Corona - Soforthilfe der Caritas Thurgau

31.07.2020
Schnelle Hilfe für Betroffene.
Die Folgen der Corona-Krise sind nicht nur gesundheits- und wirtschaftspolitisch schwerwiegend. Sie bringt insbesondere zahlreiche Familien und Alleinstehende in akute Notsituationen, welche bereits zuvor am Existenzminimum lebten.
Es gehört zum Grundauftrag der Caritas, dass armutsbetroffene Menschen und vulnerable Personen auch in dieser schwierigen Zeit auf die Unterstützung von Caritas zählen können. Wir setzen alles daran, mit Informationen und Soforthilfe Unterstützung in dieser schwierigen Zeit zu gewährleisten.
Aufgrund von Kurzarbeit, Stellenverlust oder fehlenden Aufträgen geraten viele Menschen in eine finanzielle Notlage.
Dank den Beiträgen von verschiedenen Sammelaktionen und grosszügigen Spenden ist die Caritas Thurgau in der Lage, unbürokratisch und schnell Hilfe zu leisten. Wir vergeben Essensgutscheine oder leisten verschiedene Beiträge z.B. an KK-Prämien und Mieten.
Anspruch auf Unterstützung haben Einzelpersonen oder Familien, welche infolge der Corona-Krise in eine finanzielle Notlage geraten sind oder Ihre Situation sich verschlimmert hat und die kurzfristig keinen Anspruch auf Bedarfsdeckung durch Dritte haben.


Berechtigung zur Soforthilfe

Ihre Notsituation hat einen direkten Bezug zur Corona-Krise
Sie sind Inhaber*innen einer Caritas-Markt oder KulturLegi-Karte, Tischlein-Deck-Dich oder Schweizer-Tafel-Karte. Sie beziehen Ergänzungsleistungen zur IV. Falls Sie keine obgenannte Bestätigung besitzen, klären wir ab, ob Ihre finanzielle Situation zu einem Bezug berechtigt.
 
Bitte melden Sie sich unter Tel. 071 626 11 84 oder unter thurgau@caritas.ch.