Hinweis auf Informationen bezüglich Erwerbsersatzentschädigung und Kurzarbeit bei der Corona-Krise

25.03.2020
Der Bundesrat hat Massnahmen getroffen, um die wirtschaftlichen Folgen der weiteren Verbreitung des Coronavirus für die betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmenden abzufedern. Sie sind auf ein halbes Jahr befristet. Eltern, Personen in Quarantäne, Selbständigerwerbende und freischaffende Künstlerinnen und Künstler haben Anspruch auf die Entschädigung für Erwerbsausfall.

Informationen über Erwerbsersatzentschädigung.
Die Auszahlung der neuen Entschädigung für den Erwerbsausfall wegen der Coronakrise läuft über die AHV-Ausgleichskassen. Man muss sie selbst beantragen. Informationen und Anmeldeformular für Erwerbsersatzentschädigung, Informationen für Arbeitgebende und Selbständigerwerbende im Zusammenhang mit dem Coronavirus, häufige Fragen, Rechner für Kurzarbeitsentschädigung findet man hier:

https://www.ahv-iv.ch/de/

Informationen über Kurzarbeit vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO mit diversen Links finden Sie hier:
https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/neues_coronavirus/kurzarbeit.html
Kurzarbeit ist neu auch für befristete, temporäre oder arbeitgeberähnliche Anstellungen möglich. Die Karenz (Warte-)frist wird aufgehoben. 

Hotline Kurzarbeit für Arbeitgeber Kanton Thurgau: 058 345 54 00

Link zu den RAV Thurgau und Tel.-Nrn (momentan nur telefonisch erreichbar)
https://awa.tg.ch/public/upload/assets/35023/RAV_Standorte_TG_AWA_Seite_2016.pdf
https://awa.tg.ch/im-fokus.html/3696/news/44626